Kalenner-Deerns

Annie und Chris sind neben weiteren vier Frauen Mitglieder in einem Landfrauenverein der Region. Neben Marmeladekochen, Yogastunden und Kalenderherstellen treffen sie sich vor allem um zu tratschen und zu lästern. Als Annies Mann unerwartet an Krebs stirbt, wollen sie ihm ein Denkmal in Form eines "Erinnerungssofas" setzen. Dafür brauchen sie Geld. So kommen sie auf die Idee, für den diesjährigen Benefiz-Kalender keine "Brüggen ut de Heimat" zu fotografieren, sondern selbst als Pin-up-Girls zu posieren, denn "nockett Fleesch verköfft sich goot".

Fehler in`t System

Emma setzt Oliver endlich vor die Tür. Doch kurz danach steht er wieder da und sondert monotone Begrüßungsfloskeln ab: Oliver Veerpunktnull. Hallo.Goden Dag...  Bald stellt sich heraus, dass Oliver 4.0 eine KI ist, eine künstliche Intelligenz, ein menschenähnlicher Computer, der  über die Agentur Partnercook.com als Traummann für Emma ermittelt wurde. Der virtuelle Wunderknabe erweist sich als perfekter Ersatz für den echten Oliver. Das findet auch Emmas Vater Lea, der sich gerade einer Geschlechtsumwandlung unterzieht.

Föhlst du de Regen?

Wie geht ein weltweit gefeierter und umschwärmter Hollywood-Star wie Kris damit um, wenn er für die Außenaufnahmen seines neuesten Films in seine Heimat nach Deutschland zurückkehrt und nicht wie erwartet von jedermann gleich erkannt wird? Vor allem nicht von der hübschen, frechen und eigenwilligen Anna ... Auf einmal sieht er sein Leben unter anderen Vorzeichen, und hinter dem Hollywood-Macho werden plötzlich die längst vergessenen sensiblen und lebenshungrigen Seiten sichtbar.

Ünner't Lüchtfüer

Paul Gebhardt arbeitet seit 14 Jahren als Leuchtturmwärter auf einer Nordseeinsel. Er will nichts mehr von der Welt wissen und hat sich sogar von der seiner Familie zurückgezogen. Er verbringt seine Zeit mit der Motorsäge und den Möwen, die er nicht leiden kann. Das einzige, was er noch weniger als die Möwen leiden kann, sind die Assistenten, die ihm zugeteilt und von Postschiffer Traulsen auf die Insel gebracht werden. 45 hat er so drangsaliert, dass sie so schnell als möglich wieder weg sind. Der 46.

Ulenspeegel op Reisen

Die Szenenfolge zeigt Till Eulenspiegel in verschiedenen Grundsituationen des Lebens. Nach langer Wanderschaft kommt Till in eine Stadt in unserer Nähe, aus der er nach diversen Begegnungen verjagt wird. Er gerät auf Braunschweigischen Boden, dessen Betreten ihm bei Todesstrafe verboten ist. Er wird gefangen und vor den Braunschweiger Bürgermeister gebracht, dessen Wohlwollen er sich durch neue freimütige Äußerungen verscherzt. Der Weg zum Galgen führt durch die städtische Kanzlei, wo Till ein Loch zum Entschlüßfen findet, dank der kuriosen Bürokratie.

Treck den Stecker rut, dat Waater kaakt

Der schüchterne Maler Raphael hat wenig Erfolg mit seiner an alten Meistern orientierten, »fast realistischen« Malweise. So muß er sich mit Aufträgen von »Gurfinkel & Co.« über Wasser halten. Nur seine Freundin Dahlia, die gleichzeitig sein Modell ist glaubt an ihn, und gibt ihre eigenen Porträts bei ihm in Auftrag: Da kommt der bekannte Kunstkritiker Kalman M. Kaschtan in Raphaels Atelier. Aber dieser findet keinen Gefallen an Raphaels Werken, bis sein Blick auf eine zufällige Konstruktion fällt.

Tante Hanna ut Havanna

Tante Hanna ist die reiche Besitzerin einer Zigarrenmanufaktur auf Kuba. Sie hat bei ihrem Neffen plötzlich ihren Besuch angekündigt. Dieser hat die Tante jedoch beschwindelt, um Geld von ihr zu bekommen. Jetzt muss der plötzlich erscheinenden Tante eine komplette Familie vorgespielt werden, damit der Schwindel nicht auffliegt. Die Freunde müssen einspringen und der Tante eine Komödie vorspielen.

Ünnermeder söcht

Opa Müller ist auf der Suche nach einer Bleibe, bis der ersehnte Platz im Altersheim endlich frei wird. So landet er bei Jolanda Sollberger, einem Mädchen in der „Grufti-Phase“ mit erklärtem Hang zum Morbiden. Sie selbst nennt sich Glotz, und der Blick durch ihre dicken Brillengläser ist alles andere als lebensbejahend. Doch vom düsteren Lebensstil allein lässt sich nicht leben, und so lässt sie sich auf Opa Müller als neuen Mitbewohner ein. Und bald verhandeln die beiden nichts weniger als Fragen um Leben und Tod – Unterschiedlicher könnten zwei Menschen nicht sein.

Arsenik un ole Spitzen

Alles scheint perfekt zu laufen im Leben des Theaterkritikers Mortimer Brewster. Er ist mit der reizenden Elaine verlobt, beide wollen heiraten, und auch seine beiden alten Tanten Martha und Abby sind ihm zwei angenehme Menschen. Als er jedoch kurz vor den Flitterwochen bei den Tantchen vorbeischaut, muss er eine schreckliche Entdeckung machen: In einer Truhe findet er eine Leiche. Kein Problem, meinen Tante und Tante. Denn das war nicht ihr erstes Mordopfer, das sie aus lauter purem Mitleid ins paradiesische Jenseits befördert haben.

Lauras düster Siet

Sechs Monate nach dem Tod seiner Tochter zieht sich der Bestsellerautor Matthias Bredau in eine Ferienwohnung auf der Insel Föhr zurück. Dort will er sein neuestes Buch zu Ende schreiben und auch seine schweren Depressionen überwinden. Seine Frau Laura, sein bester Freund und auch Matthias selbst denken, absolute Ruhe und Einsamkeit lassen ihn genesen. Durch den Besuch der netten Insulanerin Hanna findet er langsam seine Lebenskraft wieder. Dann geschehen merkwürdige Dinge. Die Nachbarn Marie und Daniela Bauman haben besorgniserregende Neuigkeiten.

Seiten