Kalenner-Deerns

Annie und Chris sind neben weiteren vier Frauen Mitglieder in einem Landfrauenverein der Region. Neben Marmeladekochen, Yogastunden und Kalenderherstellen treffen sie sich vor allem um zu tratschen und zu lästern. Als Annies Mann unerwartet an Krebs stirbt, wollen sie ihm ein Denkmal in Form eines "Erinnerungssofas" setzen. Dafür brauchen sie Geld. So kommen sie auf die Idee, für den diesjährigen Benefiz-Kalender keine "Brüggen ut de Heimat" zu fotografieren, sondern selbst als Pin-up-Girls zu posieren, denn "nockett Fleesch verköfft sich goot".

Subscribe to Niederdeutsches Theater Braunschweig RSS